img_7505.jpg

"Großbrand bei Speditionsbetrieb" - Jahresabschlussübung der Freisener Feuerwehr

Die diesjährige Abschlussübung der Löschbezirke der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Freisen fand am letzten Oktoberwochenende auf dem Gelände der Spedition Peiffer in der Bahnhofstrasse, im Ortsteil Freisen, statt. Als Schadensszenario wurde der Vollbrand eines nach einer mehrstündigen Fahrt zurückgekehrten Sattelschleppers in der Waschhalle angenommen. Das Feuer hatte bis zu seiner Entdeckung bereits auf das angrenzende Reifenlager und die Werkstatt übergegriffen.

Durch einen Mitarbeiter wurde der Brand per Notruf auf dem Saarbrücker Winterberg gemeldet. Mehrere Mitarbeiter wurden vermisst. Dichter Rauch drang aus den Toren der Hallen auf dem Betriebsgelände. Kurz nach der Alarmierung trafen die ersten Einheiten an der „Einsatzstelle“ ein und begannen nach der Erkundung durch den Einsatzleiter umgehend mit der Personensuche und Menschenrettung. Diese gestaltete sich, durch Nebelmaschinen erzeugten Rauch, stark verqualmten Bereiche sehr schwierig.

Parallel dazu wurden durch weitere eintreffende Einheiten die Brandbekämpfung, u.a. mit Schaum, durchgeführt. Ein kleines Lagezentrum wurde eingerichtet, in der die Einsatzkommunikation und Dokumentation durchgeführt, als auch der Einsatz der zahlreichen Atemschutztrupps koordiniert wurde. Es gelang den Feuerwehrkräften nach kurzer Zeit alle Vermissten aufzufinden und ins Freie zu bringen. Dort wurden sie vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übernommen wurden. Die Personen mussten aus den unterschiedlichsten Notlagen und den verschiedensten Techniken, wie zum Beispiel über eine Leiter, unter zur Hilfenahme eines Schleifkorbes oder aus einer Werkstattgrube gerettet werden.

Nach gut zwei Stunden wurde „Feuer aus“ gemeldet und die Übung beendet. Das Übungsszenario wird dazu genutzt, die daraus gewonnen Erkenntnisse in bestehende Alarmpläne mit einfließen zu lassen. Außerdem lernen die Wehrleute die speziellen Gegebenheiten dieser besonderen Objekte kennen. Zu den aufmerksamen Übungsbeobachtern zählten neben Bürgermeister Karl-Josef Scheer, auch die Ortsvorsteher der Gemeindebezirke, sowie Mitglieder des Gemeinderates und der Geschäftsführer der Spedition Peiffer, Herr Karl-Heinz Jochum.

In einer kurzen Nachbesprechung dankte Übungsleiter und Freisens Löschbezirksführer Jochen Becker der Fa. Spedition Peiffer für die Bereitstellung des Übungsgelände und die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Unternehmen. Insgesamt waren aus allen 7 Freisener Löschbezirke über 60 Einsatzkräfte vor Ort.

Text/Bilder: Dirk Schäfer

  • bild 1
  • bild 3
  • bild 4
  • bild 5
  • bild 8
  • bild 9
 

Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2012-2017 by Freiwillige Feuerwehr Freisen - Löschbezirk Freisen
Joomla Templates by Wordpress themes free