imgp0037.jpg

PKW-Brand nach schwerem Verkehrsunfall

Einsatzart Brandeinsatz   Meldung: PKW-Brand nach VU
Alarmstichwort: Brand Fahrzeug groß   Zusatz: Alarmzeit 1 - Tagesalarm
Datum: Freitag, 20.01.2017   Uhrzeit: 15:05 Uhr

 

Am Freitagmittag hatte sich auf der L122 zwischen Haupersweiler und Osterbrücken ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei PKW waren frontal zusammengestoßen. Kurz darauf fing eines der Fahrzeuge Feuer, woraufhin Zeugen den Notruf absetzen. Um 15:05 Uhr lösten die Melder und Sirenen mit der Meldung "Brand Fahrzeug groß - Brand PKW (außerorts)" für die Löschbezirke Haupersweiler und Freisen aus.

Beim Eintreffen des TLF 16/24 Freisen waren die Haupersweiler Kollegen bereits damit beschäftigt das in Vollbrand stehende Unfallfahrzeug abzulöschen. Drei verletzte Fahrzeuginsassen, darunter ein schwer verletzter Mann hatten ihr Fahrzeuge bereits verlassen bzw. von von Passanten gerettet. Der Rettungsdienst übernahm die medizinische Versorgung während die Feuerwehr der Brand vollständig löschte und beim zweiten Unfallwagen die Fahrzeugbatterie abklemmte sowie die Landstraße voll sperrte.

Gegen 16:30 Uhr wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

 

Alarmzeit: 15:05 Uhr     Einsatzende: 17:30 Uhr

 

Einsatzleiter:
Paul Haupenthal (Wehrführer)
Zugführer Freisen:
Steffen Keller
FF Freisen:
- LB Freisen: TLF 16/24, RW-Kran, MTW
- LB Haupersweiler: KTLF
- Wehrführung
- First Responder Gruppe
   
Mannschaftsstärke:
 1/20
Sonstige Einheiten:
- Rettungswache Freisen: RTW
- Rettungswache Ottweiler: RTW
- ADAC Luftrettung Saar: RTH Christoph 16
- Notfallseelsorge
- Polizei: 2 Kommandos
- Abschleppunternehmen
   
   
   
Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2012-2017 by Freiwillige Feuerwehr Freisen - Löschbezirk Freisen
Joomla Templates by Wordpress themes free