img_0991.jpg

LKW-Unfall - BAB 62 Reichweiler - Konken

Einsatzstichwort: Verkehrsunfall 2 mit eingeklemmter Person
Meldung: LKW-Unfall, A 62 Reichweiler - Konken
Datum: 12.03.2013
Uhrzeit: 17:15 Uhr

 

Bericht:

Während starker Schneefälle am 12.03.13, wurden wir gegen 17:15 Uhr zusammen mit der ELW-Schleife Haupersweiler zu einem LKW-Unfall auf die Autobahn A 62 alarmiert. Unklar war zunächst, ob auch Personen eingeklemmt sind. Aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse, benötigten unsere Kameraden etwas länger, um an das Gerätehaus zu gelangen. Deswegen forderten die Ersteingetroffenen zusätzlich Sirenenalarm über die Kreiseinsatzzentrale an. Die Integrierte Leitstelle Kaiserslautern hatte paralell dazu Alarm für die Ortswehren Herchweiler und Konken, sowie für den Stützpunkt Kusel aus Rheinland-Pfalz ausgelöst.  

Die Einsatzstelle lag zwischen den Anschlussstellen Reichweiler und Konken Fahrtrichtung Landstuhl in Höhe des Ortes Albessen. Ein italienischer Lastwagenfahrer war auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten, hatte mit seinem Sattelzug die Mittelleitplanke durchbrochen und diese regelrecht nieder gewälzt. Der beladene 40 Tonner verkeilte sich mit Auflieger und Zugmaschine in den Leitplanken. Bei unserer Ankunft waren die Kameraden aus Rheinland-Pfalz bereits vor Ort (teils auf dem Streckenabschnitt Richtung Landstuhl, teils in Richtung Trier). Der verletzte Fahrer war bereits aus seinem Führerhaus befreit, musste jedoch bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes behandelt werden. 

Zunächst hatte die ordnungsgemäße Absicherung der Einsatzstelle höchste Priorität für die Feuerwehr. In Absprache mit der Polizei wurde der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen um die Einsatzstelle herum geführt, kurzzeitig aber auch für den Verkehr voll gesperrt. Paralell dazu lief die Sicherstellung des Brandschutzes und die genaue Erkundung des verunfallten Fahrzeugs. In enger Absprache mit den rheinland-pfälzer Kameraden, begannen wir mit Hilfe von technischen Gerät Teile der verkeilten Leitplanken zu entfernen, um an die Dieseltanks der Zugmaschine heranzukommen. Der dort drinnen befindliche Kraftstoff wurde mit Hilfe einer Hand-Membran-Pumpe in Fässer umgefüllt. Nach kurzer Zeit konnte die FF Kusel abgesehen vom ELF 1, das MLF aus Herchweiler sowie das ELF 1 des Lbz, Haupersweiler von der Einsatzstelle abrücken. Als sich abzeichnete, dass sich aufgrund der schwierige Wettersituation mit anhaltenden massiven Schneefällen, der Einsatz bis in die Abendstunden hinzieht, wurde zeitnah die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des DRK des Landkreises Kusel zur Verpflegung des Einsatzpersonals angefordert. Bei Anbruch der Dämmerungen musste die Einsatzstelle großflächig mit mehreren Lichtmasten ausgeleuchtet werden. 

Erst gegen 21:00 Uhr traf das Bergungsunternehmen mit Kranwagen und Spezialgerät ein. Um die Bergung des Lasters duchzuführen, musste die A 62 in beide Richtungen für über 2 Stunden vollgesperrt werden. Zusätzlich entfernen wir mit Hilfe der Seilwinde des TLF weitere verkeilte Leitplankenstücke, die zwischen Auflieger und Zugmaschine steckten. Mit Hilfe eines 50-Tonnen Krans und eines LKW-Abschlepper gelang schließlich die Bergung des LKW, sodass wir gegen 22:00 Uhr die Einsatzstelle der noch vor Ort bleibenden Wehren aus Konken und Kusel übergaben und abrückten. 

Erst gegen 23:00 Uhr waren alle Geräte wieder einsatzbereit auf den Fahrzeugen verlastet und die Kameraden konnten nach einem langwierigen Einsatz nach Hause. Erwähnenswert ist die einwandfreie Zusammenarbeit mit den Kollegen der VG Kusel.


Pressemitteilung der Polizei

Bericht und Bilder der Stützpunktfeuerwehr Kusel


Sonstiges:

Alarmzeit:
17:15 Uhr
Ausrückzeit:
17:19 Uhr
Einsatzende:
23:05 Uhr
   
Einsatzleiter:
Paul Haupenthal (Wehrführer)
Zugführer Lbz. Freisen:
Frank Müller
FF Freisen:
- Lbz. Freisen: TLF 16/24, RW-Kran, MTW
- Lbz. Haupersweiler: ELF 1
- KdoW (Wehrführer)

 

VG Kusel: 
- FF Konken: LF 10/6, MZF
- FF Herchweiler i.O.: MLF, TLF 8/24
- FF Kusel: ELF 1, HLF 16/12, LF 20/20, MTF-L, KdoW
   
Mannschaftsstärke:
- Lbz. Freisen: 1/14
Rettungsdienst:
- Rettungswache Freisen: RTW 6931
- Rettungswache Birkenfeld: NEF 14/82-1
   
DRK:
- OV Oberkirchen mit 3 Kräften
- SEG Kreis Kusel mit GW-L, MTF
Polizei:
Kommando der Autobahnpolizei Kaiserslautern
Sonstige:
- Gemeindewehrführer Freisen
- Pressesprecher Feuerwehren Landkreis St. Wendel
- Pressevertreter
- Autobahnmeisterei
- Bergungsunternehmen mit Autokran, LKW-Abschlepper, GW
    

  • 100_2674
  • 100_2675
  • 100_2677
  • 100_2678
  • 100_2679
  • 100_2680
  • 100_2688
  • 100_2689
  • 100_2692
  • 100_2693
  • sz-14032013
 

Einsatzort:

Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2012-2017 by Freiwillige Feuerwehr Freisen - Löschbezirk Freisen
Joomla Templates by Wordpress themes free