img_4218.jpg

Menschenrettung nach Bauunfall in Haupersweiler

Einsatzstichwort: Technische Hilfe 2 
Meldung: Menschenrettung nach Bauunfall
Datum: 22.10.2012
Uhrzeit: 20:40 Uhr

 

Bericht:

"Technische Hilfe 2" - Mit diesem Alarmstichwort löste die Kreiseinsatzzentrale für die Löschbezirke Freisen und Haupersweiler am Montagabend gegen 20:40 Uhr Vollalarm aus. Gemeldet wurde eine abgestürzte Person auf einer Baustelle in der Buchenstraße im Ortsteil Haupersweiler. Da gerade eine Vorstandssitzung im Feuerwehrgerätehaus stattfand, konnte der RW-Kran schon nach nur einer Minute ausrücken. Kurz darauf folgten TLF 16/24 und MTF.

Beim Eintreffen der Kameraden aus Haupersweiler bestätigte sich dieses Lagebild: Eine Person war in einem Rohbau aus ca. 3 Meter Höhe gestürzt und lag nun verletzt auf der Zwischendecke des 1. Obergeschoss. Ersthelfer und Rettungsdienst hatten die Versorgung bereits aufgenommen. Da das genaue Verletzungsmuster des Patienten unklar war, aber von Rücken- und Wirbelsäulenverletzungen ausgegangen werden musste, kam nur eine patienten- bzw. achsengerechte Rettung in Frage. Dies bedeutet, dass die Stabilisierung der Wirbelsäule höchste Priorität hat, um weitere Verletzungen zu vermeiden.

Da in dem Rohbau noch keine Treppen installiert waren, konnte der Verunfallte nur über den Kran des Rüstwagen aus dem 1. OG gerettet werden. Nach der Erstversorgung wurde das Opfer mit der Schaufeltrage auf die Schleifekorbtrage gehoben und dort gesichert. Diese wurde dann mittels des Kranes aus dem Gebäude auf die Straße gehoben. Von dort aus konnte der Patient in den Rettungswagen geladen und in ein Krankenhaus verbracht werden. Zur Betreuung der Angehörigen wurde zusätzlich die Notfallseelsorge angefordert.

Belastend war, dass es sich bei dem Patient um einen aktiven Feuerwehrkamerad handelte. Trotzdem konnte der Einsatz von allen Einsatzkräften zügig, besonnen und kompetent abgearbeitet werden.


Sonstiges:

Alarmzeit:
20:40 Uhr
Ausrückzeit:
20:41 Uhr
Einsatzende:
21:35 Uhr
   
Einsatzleiter:
Paul Haupenthal (Wehrführer)
Zugführer Lbz. Freisen:
Jochen Becker
Fahrzeuge:
- Lbz. Freisen: TLF 16/24, RW-Kran, MTW
- Lbz. Haupersweiler: KTLF, ELF 1
- KdoW (Wehrführer)      
Mannschaftsstärke:
1/27 (Lbz. Freisen 1/18)
 
Rettungsdienst:
- RTW 6931 der Rettungswache Freisen
- NEF 6121 der Rettungswache St. Wendel
 
Polizei:
1 Streifenwagen der Landespolizei Saarland
 
Sonstige:
- Gemeindewehrführer
- Nofallseelsorge
- Medizinischer Fachberater
 


  • 001
 

Einsatzort:

 

Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2012-2017 by Freiwillige Feuerwehr Freisen - Löschbezirk Freisen
Joomla Templates by Wordpress themes free