imgp0038.jpg

6 Verletzte bei Verkehrsunfall

Einsatzstichwort: Verkehrsunfall 2 mit eingeklemmter Person
Meldung: mehrere Personen eingeklemmt, L 133 Freisen - Reitscheid
Datum: 06.06.2011
Uhrzeit: 10:11 Uhr


Bericht:

Um 10:11 Uhr löste die Kreiseinsatzzentrale Vollalarm für den Löschbezirk Freisen und die Kameraden mit dem Einsatzleitwagen 1 aus Haupersweiler aus. Mit der Meldung "schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzen und Eingeklemmten" wurden zusätzlich 4 Rettungswagen, 1 Krankentransportwagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug aus dem gesamten St. Wendeler Kreisgebiet, der diensthabende Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, der Leitende Notarzt aus Homburg und der Rettungshubschrauber "Christoph 16" auf die L 133 zwischen Freisen und Furschweiler im Kreuzungsbereich L 310 gerufen.

Beim Eintreffen bot sich folgendes Bild: Ein PKW lag neben der Kreuzung in einer Böschung auf der Seite. Dort konnte sich die Fahrerin selbst befreien. Ein weiteres Fahrzeug stand mit stark deformierten Motorraum auf der Fahrbahn. Hier waren zum Zeitpunkt des Zusammenstoß 5 Personen, davon ein Kleinkind im Fahrzeug. 4 Personen waren auch hier schon aus dem PKW und hielten sich verletzt bzw. schwerverletzt im Bereich der Unfallstelle auf. Jediglich der Beifahrer befand sich noch in seinem Fahrzeug. Ein Rettungswagen war bereits vor Ort.

Zunächst verschaffte sich der Einsatzleiter einen Überblick über die Lage. Der noch eingeklemmte Beifahrer wurde durch das Abnehmen der Beifahrertür durch hydraulisches Rettungsgerät befreit und weiterhin betreut. Zusätzlich wurde der 3-fache Brandschutz mit Wasser, Schaum und Pulver sichergestellt und der Kreuzungsbereich für den Verkehr komplett gesperrt. Bis genügend Einheiten des Rettungsdienstes vor Ort waren wurden alle Verletzten durch unsere Feuerwehrkameraden erstversorgt. Außerdem wurden an einem Unfallfahrzeug die auslaufenden Betriebsmittel aufgenommen. Nach und nach wurden die 2 leicht- und 4 schwerverletzten Personen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Gegen 11:35 Uhr konnten wie die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

   

Sonstiges:

Alarmzeit:
10:11 Uhr
Ausrückzeit:
10:14 Uhr
Einsatzende:
11:48 Uhr
   
Einsatzleiter:
Frank Müller
Fahrzeuge:
- Lbz. Freisen: TLF 16/24, RW-Kran, MTW   
- Lbz. Haupersweiler: ELF 1                       
Mannschaftsstärke:
1/18
Rettungsdienst:
- RTW 6131, KTW 6151, NEF 6121 (Ersatzfahrzeug) der
Rettungswache St. Wendel
- RTW 6231 der Rettungswache Tholey
- RTW 6831 der Rettungswache Türkismühle
- RTW 6931 der Rettungswache Freisen
- RTH "Christoph 16"
- LNA
- OrgL
Polizei:
4 Streifen der Landespolizei Saarland
Sonstige:
- Gemeindewehrführer
- Pressesprecher Feuerwehren Landkreis St. Wendel
- Mitarbeiter Gemeindebauhof Freisen
   

 

  • p1070348
  • p1070353
  • p1070360
  • p1070369
  • sz_07.06.11_vu2_reitscheid
 

Einsatzort:


br /

Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2012-2017 by Freiwillige Feuerwehr Freisen - Löschbezirk Freisen
Joomla Templates by Wordpress themes free