100_2530.jpg

12 neue Atemschutzgeräteträger für die Gemeinde Freisen

Am vergangenen Samstag legten 12 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Freisen ihre Prüfung zum sog. „Atemschutzgeräteträger“ ab. Atemschutzgeräteträger kommen bei fast jedem Brandeinsatz der Feuerwehr zum Einsatz. Der Feuerwehrmann ist dann mit einem Umluft unabhängigen Atemschutzgerät ausgerüstet, was ihn durch das Einatmen von zusammengepresster Atemluft vor giftigen bzw. lebensbedrohlichen Brandgasen schützt. Insbesondere bei Wohnhausbränden muss die Feuerwehr in verrauchte Zimmer vordringen, um ggf. Menschenleben zu retten und eine effektive Brandbekämpfung durchzuführen zu können.

Um für solche gefährlichen Situationen bestens vorbereitet zu sein, ging dem theoretischen und praktischen Leistungsnachweis ein 34 stündiges Ausbildungsprogramm voran, was an den letzten 3 Wochenende jeweils Freitagabends und Samstags abgehalten wurde. Dabei wurde der Mannschaft umfangreiches Wissen in Sachen Atem- und Gerätetechnik sowie das richtige Verhalten in Notsituationen und spezielle Suchtechniken in verrauchten Räumen vermittelt. Aber auch der korrekte Umgang mit hochtechnisierten Gerätschaften und viele praxisorientierte Aufgaben, bei denen die Lehrgangsteilnehmer an ihre psychischen und physischen Grenzen stießen, wurden ausführlich geübt. Die Ausbildungen wurden von erfahrenen Feuerwehrleuten aus der gesamten Gemeinde durchgeführt.

Am Samstag, den 1. Dezember 2012 schlossen schließlich 12 Kameraden mit einer schriftlichen Prüfung und einen praktischen Leistungsnachweis, beidem die körperliche Fitness unter Atemschutz nachgewiesen wird, ihren Lehrgang auf der Atemschutzübungsstrecke in St. Wendel ab. Auch Bürgermeister Karl-Josef Scheer war vor Ort, um sich von der Leistungsfähigkeit der „Neulinge“ zu überzeugen. In diesem Zuge dankte er allen Ausbilden und Lehrgangsteilnehmern für ihr großes zeitintensives Engagement zum Schutze der Allgemeinheit. Beim Überreichen der Urkunden stellte Gemeindewehrführer Paul Haupenthal die Wichtigkeit von Atemschutzgeräteträgern heraus und zeigte sich sichtlich erfreut über den starken Zuwachs für die Gemeinde Freisen. Gemeinde-Atemschutzgerätewart Klaus-Peter Stoll zeigte sich mit dem Verlauf des Lehrgangs ebenfalls sehr zufrieden.

Auf diesem Wege geht ebenfalls ein herzliches Dankeschön an alle Ausbilder und Teilnehmer des Atemschutzgerätelehrgangs 2012.

 

  • img_1103
  • img_1260
  • img_1370
  • img_1463
 

 

 

Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2012-2017 by Freiwillige Feuerwehr Freisen - Löschbezirk Freisen
Joomla Templates by Wordpress themes free