imgp0038.jpg

Für den Ernstfall - Katastrophenschutzübung an der ERS Freisen

Am Samstag, den 28.04.2012 fand in Zusammenarbeit mit der Schulleitung an der Erweiterten Realschule Freisen der "Tag der Hilfsorganisationen" statt. Los ging es für die ca. 600 Schüler wie an einem gewöhnlichen Schultag um 08:00 Uhr. Kurz vor Schluss der ersten Stunde gegen 08:40 Uhr ist jedoch ein lauter Knall zu hören und plötzlich steigt Rauch aus dem Chemiesaal. Sofort wird auf Anweisung des Schulleiters das Gebäude komplett evakuiert und nachdem kar war, dass sich eine Verpuffung im Chemiesaal ereignete und noch ca. 13 Personen vermisst werden wird auch die Feuerwehr verständigt.

Großalarm: Die Löschbezirke Freisen, Asweiler, Reitscheid und Grügelborn der Feuerwehr der Gemeinde Freisen, die Drehleiter des Lbz. Bosen-Eckelhausen der Feuerwehr Nohfelden, mehrere Einheiten des Rettungsdienstet, des Deutschen Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerkes werden alarmiert.

Für die eintreffenden Kräfte stellten sich gleich mehrere Hürden: Die Wasserversorgung musste hergestellt werden, das verrauchte Gebäude auf die Vermissten abgesucht werden, verletzte und unter Schock stehende Schüler betreut und behandelt werden. Dabei kamen bis zu 3 Notärzte und Personal von 4 Rettungswagen zum Einsatz. Dabei handelte es sich nartürlich um keinen Realeinsatz, sondern um eine großangelegte Schauübung, um den interessierten Schülern die Arbeit der einzelnen Hilfsorganisationen im Einsatzfall näher zubringen. "Moderiert" wurde das Geschehen durch den Gemeindewehrführer Paul Haupenthal, der den Zuschauern die Arbeit der Rettungskräfte im einzelnen erklärte und erläuerte. Ebenfalls diente die Übung dazu, um die neue Alarm- und Ausrückeordnung und Einsatzpläne an die gewonnenen Erkenntnisse anzugleichen. 

Anschließen bestand die Möglichkeit für die Schülerschaft sich an den zahlreichen Präsentationsstände der Hilfsorganisationen, darunter auch Polizei und DLRG weiter zu informieren. Zudem wurden Einsatzsimulationen von THW und DLRG im Außenbereich gezeigt. Wer wollte konnte sogar ein "Schnuppertauchen" im Wasserbecken der DRLG mitmachen. Abgeschlossen wurde der Projekttag mit einer Einsatzübung zum Thema "Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen". Dabei konnten die Zuschauer die genaue Vorgehensweise bei der technischen Rettung von 5 in einem Übungsfahrzeug eingeklemmten Personen miterleben. 

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 011
     

Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2012-2017 by Freiwillige Feuerwehr Freisen - Löschbezirk Freisen
Joomla Templates by Wordpress themes free