100_2530.jpg

Ganztagesausbildung 2011

Am Samstag, den 10. September 2011 fand unsere alljährliche Ganztagesübung mit dem Schwerpunkt Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen statt. Insgesamt 70 Einsatzkräfte von den Löschbezirken Freisen, Oberkirchen, Grügelborn, Asweiler und Haupersweiler sowie des Rettungsdienstes darunter 4 Notärzte, Lehrrettungsassistenten und auszubildende Rettungsassistenten mit 3 Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug des DRK-Kreisverbandes St. Wendel beteiligten sich an insgesamt 4 großen Einsatzübungen, die durch die Übungsleiter, dem Freisener Löschbezirksführer Jochen Becker und Gemeindewehrführer Paul Haupenthal geplant und aufgebaut wurden.

Weiterlesen...

Einsatzreiche Woche

In der ersten Jahreshälfte blieb unsere Gemeinde vor größeren Brandeinsätzen glücklicherweise verschont. In der letzten Juliwoche wurde es jedoch ernst. Am Montag den 25.07.2011 wurden mehrere Löschbezirke der Gemeinde Freisen zu einem Brand in der Grundschule Freisen/Oberkirchen in Oberkirchen gerufen. Am darauffolgenden Samstag folgten ein Brandeinsatz in Grügelborn und eine Technische Hilfeleistung wegen eines Suizidversuchs in Oberkirchen.

Weiterlesen...

Großangelegte Alarmübung

Am Freitag den 13.05.2011 gegen 19:12 Uhr heulen in Freisen die Sirenen. Parallel dazu werden die Kameraden aus den Löschbezirken Freisen, Asweiler, Reitscheid und Haupersweiler über Meldeempfänger mit dem Stichwort "Brand 2 - Wohnhausbrand mit Menschenrettung" alarmiert. Daher löste der Disponent der Kreiseinsatzzentrale zusätzlich Einsatzalarm für die Kameraden vom Löschbezirk Bosen-Eckelhausen der Feuerwehr der Gemeinde Nohfelden aus, die mit ihrer Drehleiter mit Korb (DLK 18-12) die Einsatzstelle anfuhren. Auch der Rettungswagen 6931 aus Freisen wurde alarmiert. Dabei handelte es sich um eine großangelegt Alarmübung, die durch den Gemeindewehrführer Paul Haupenthal geplant wurde.

Weiterlesen...

Neue Gerätschaften für den Löschbezirk

In der vergangenen Woche konnten gleich 4 neue Gerätschaften im Löschbezirk in Empfang genommen werden:

Wie schon auf der Jahreshauptversammlung vom Bürgermeister Wolfgang Alles angekündigt, wurde eine neue hydraulische Rettungsschere der Firma Weber-Hydraulik bestellt. Diese traf letzte Woche bei uns ein und wurde direkt auf dem Rüstwagen verladen, wobei die alte Schere auf das TLF geladen wurde. Das neue Geräte des Typs RSX 200-107 kann eine Schneidkraft von bis zu 107 Tonnen aufbauen, was ein effektiveres Arbeiten an Fahrzeugwracks bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen ermöglicht.

Weiterlesen...

Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2012-2017 by Freiwillige Feuerwehr Freisen - Löschbezirk Freisen
Joomla Templates by Wordpress themes free